Aktuelles – Termine | Seite 6

Aktuelle Beobachtungen

Heiko weißt uns darauf hin, dass wir keine aktuellen Beobachtungen auf unsere Seite dokumentiert haben:

 „Ich beobachte gerade, dass es schon seit einem jahr keine beobachtungen mehr gab….das geht natürlich gar nicht oder wollt ihr, dass euch die gelder gekürzt werden?????? also mal schnell das jugendhaus mit edding und spray losschicken und was schönes malen lassen……damit eure welt wieder in ordnung kommt…beste grüsse“

Unsere Antwort Darauf:

Hallo Heiko,

Du hast vollkommen Recht, wenn du sagst, dass die Zahl der Beobachtungen von rechtsextremer Propaganda in Laubegast hier auf der Website in letzter Zeit sehr gering war. Dies liegt schlicht und ergreifend daran, dass die Präsenz von neonazistischen Aufklebern, Graffitis etc. in Laubegast tatsächlich abgenommen hat. Unserer Meinung nach hat dies verschiedene Gründe. Zuallererst spricht es für den Erfolg unserer Netzwerkarbeit, die die Anwohner im Stadtteil für dieses Problem sensibilisiert haben. Rechtsextreme Propaganda wird nun von mehr Menschen im Stadtteil wahrgenommen, erkannt und schneller entfernt. Diese Entwicklung begrüßen wir ausdrücklich und freuen uns einen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten zu können, auch wenn dies leider nicht bedeutet, dass das Problem Rechtsextremismus in Laubegast damit ebenfalls überwunden ist.

Zum anderen hat der Rückgang möglicherweise auch damit zu tun, dass unsere Arbeit auch die Neonazis selbst vorsichtiger gemacht hat. Denn selbst wenn die Propaganda im öffentlichen Raum weniger auffällig ist, heißt das natürlich nicht, dass damit auch die Täter verschwunden sind. Diese sind immer noch in Laubegast unterwegs und auch aktiv. Vielleicht spüren sie nun aber etwas mehr Widerstand gegen ihr Gedankengut oder sie halten sich bewusst zurück, um das Thema Rechtsextremismus in Laubegast etwas aus dem Focus zu rücken.

An dieser Stelle möchten wir außerdem klarstellen, dass sich die Höhe unserer Förderung durch das „Lokale Handlungsprogramm für Toleranz und Demokratie“ (LHP) selbstverständlich nicht an der Anzahl von Fällen rechtsextremer Propaganda im öffentlichen Raum orientiert. Vielmehr werden durch das LHP Projekte gefördert, die sich auf lokaler Ebene für Solidarität, Toleranz, Demokratie und Vielfalt einsetzen.


Weiterlesen »

Kommentare auf unserer Internetseite

Solche Nachrichten erreichen uns auch. Ein Netzwerkmitglied antwortete mit ….

 Ihr übertreibt maßlos mit den Schmierereien..!! Ich hab noch nie was gesehen was rassistisch oder nazistisch ist..!! und ich wohne im Kreiß Laubegast..ALso hört auf unseres schönes Laubegast in den Dreck zu ziehen..am Besten ihr nehmt eure Scheiß seite und eure Scheiß Projekte und packt zusammen..denn eure Provokationen ziehen bloß noch mehr ?Kaputte? an.Ihr macht alles noch Schlimmer!!!!!! also ignoriern und dann wird alles gut..!!(woanders funktioniert das auch)

 unsere Antwort:

 Also, ich will versuchen auf deinen Kommentar auf „Laubegast ist bunt“ zu antworten, auch wenn’s reichlich spät ist und du die Sache womöglich gar nicht mehr auf dem Schirm hast. Egal, mir ist’s wichtig überhaupt reagiert zu haben, denn was du schreibst reizt durchaus zum Widerspruch, aber nicht nur, wie du sehen wirst.

„Das mit den Schmierereien ist übertrieben“. Gut. Es springt einen nicht gerade an, das stimmt wohl. Und es gibt Orte, da ist es schlimmer. Auch das ist richtig, zweifellos, aber solche Orte finden sich sowieso immer.

Es hängt auch davon ab, wie und worauf man seine Aufmerksamkeit richtet und, wichtiger, die einschlägige Ideologie kommt inzwischen seltener plump, „schreiend“ und plakativ daher.

Wenn ich so „hamsterradmäßig“ durch meinen Alltag eile, krieg‘ ich auch nichts mit. Aber wenn man sich mal Zeit nimmt und schaut, wie es so vor der eigenen Haustür aussieht, da wird man fündig und nicht zu knapp. Und vor der eigenen Haustür nachzusehen, mach ich vorallem deshalb, weil ich verdammt gerne in Laubegast wohne (Bald 15 Jahre jetzt, mit einer längeren Unterbrechung. Ich bin eine Rückkehrer, sozusagen). Da wird nichts „in den Dreck gezogen“, wie du schreibst.

Andererseits will ich mir keine Illusionen machen – Eine Idylle ist auch Laubegast nicht; die gibt’s eh nirgendwo. Klar, man riskiert dann, als „Nestbeschmutzer“ abgestempelt zu werden. Ich glaube, genau das willst du uns um die „Ohren hauen“ wenn du schreibst „eure Provokationen ziehen bloß noch mehr Kaputte an“.

Ich sehe aber auch durchaus eine Gefahr für uns: Man gerät rasch in den Sog, hinter jeder Ecke eine Gefahr, einen Feind zu wittern, einen jeden zu verdächtigen. (Das haben ja die Linken fast überall in der Welt zur Perfektion getrieben, wenn mir der Vergleich mal erlaubt sei.) Wenn es soweit käme, dann wäre das mit dem „Nestbeschmutzer“ berechtigt. Und da bin ich dir fast schon wieder dankbar für deine „Provokation“. Das wissen wir und das wollen wir beachten und wir wissen auch (der Griff in die Sprüchekiste sei mir erlaubt): „Die Feindschaft zu einem Feind macht die Verfeindeten immer ähnlicher.“

Es geht nicht darum beständig einen Feind zu bekämpfen, sondern es geht darum der „braunen Ideologie“ die Gefolgschaft abspenstig zu machen bzw. es gar nicht erst zu einer Gefolgschaft kommen zu lassen und dann passiert das was du selbst am Schluss schreibst: „ignorieren und dann wird alles gut“. Wer einigermaßen immun gegen die braunen Einflüsterungen ist, der ignoriert diese natürlich und der Ideologe macht sich nur noch lächerlich mit seinen Parolen. Das klingt einigermaßen idealistisch, ich weiß. Aber irgendwie muß man ja mal anfangen!

 So, das war’s vorläufig. Auf deine Antwort wär ich schon gespannt, aber eine Bitte: ohne „scheiß“ und so.


Weiterlesen »


Laubegaster Advent

Internationales Laubegast am 11.12.2012, 19.30 Uhr im Breitengrad, Alt laubegast 8.
Bei Kerzenschein und Leckereien anderer Länder freuen wir uns auf einen regen Austausch über Rituale und (Weihnachts-) Feste in unterschiedlichen
Kulturen. Ab 20.30 Uhr beginnt der Auftritt des Chores Windaccord unter der Leitung von Paul Hoorn (Das Blaue Einhorn)-

Unter dem Motto „Internationales Laubegast – Süße Köstlichkeiten und Musik aus aller Welt“ sind Alle recht herzlich eingeladen, die Adventszeit gemeinsam zu verbringen.

Flyer_Laubegaster_Advent


Weiterlesen »

Deutschland erfindet sich neu

„Deutschland erfindet sich neu“

Ein Stück von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, die ein „Migrationstraining für Deutsche“ inszenieren. Die interkulturelle Theatergruppe tourt seit dem Frühjahr durch Dresden und „erspielte“ einen Erfolg nach dem anderen.

Am Freitag, den 05.10.2012 um 19.30 Uhr wird in der Aula der 64. Mittelschule (Linzer Straße 1), Dresden-Laubegast eine Dokumentation des Stücks mit spielerischen Auszügen gezeigt.

EINE VERANSTALTUNG IM RAHMEN DER INTERKULTURELLEN TAGE DRESDEN vom Netzwerk „Laubegast ist bunt! Netzwerk Vitae Laubegast“

Eintritt frei, Spenden sind am Ausgang für die offene Jugendarbeit „Turm-Treff“ der evang.-luth. Kirchengemeinde Dresden- Leuben erbeten.

Faltblatt

Plakat

 

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Weiterlesen »

Was soll man machen? Sich schlau machen!

Zum diesjährigen Inselfest sind auch wir MitstreiterInnen von „Laubegast ist bunt! Netzwerk Vitae Laubegast“ wieder mit dabei am 11./12. August jeweils von 12-20 Uhr.

Mit einer Aktion wollen wir darauf aufmerksam machen, welchen Einfluss eine nur gering höhere Wahlbeteiligung von DemokratInnen haben kann. An unserem Stand beim Inselfest kann eine Probeabstimmung für die nächste Stadtratswahl abgegeben werden. Auch im Internet ist dies möglich. Besonders die 16-jährigen sind angesprochen, die 2014 das erste Mal wählen dürfen. Ein Zwischenstand wird am Sonntag auf dem Inselfest und im Internet abgegeben – www.laubegast-ist-bunt.de/wahl. Sie finden uns vor dem Breitengrad Altlaubegast 8.

Desweiteren wartet auch wieder unsere Buttonmaschine mit unserem Logo auf viele Hände, die sie drücken wollen, um einen Anstecker selbst herzustellen und mitzunehmen.

Eine Idee aus Laubegast: Das Logo in Groß und aus Holz (gefertigt von einem Laubegaster Tischler). Anstelle der Köpfe sind noch Löcher, die mit echten Laubegaster Köpfen belebt werden sollen – hinter diesem Logo können Sie sich fotographieren lassen!

Natürlich gibt’s auch wieder viele Informationen aus dem Stadtteil und Zeit für Gespräche.

Kommen Sie uns also an unserem Stand besuchen, es lohnt sich!


Weiterlesen »

Frauen aus der rechten Szene in der Mitte der Gesellschaft

Am 05.07.2012 um 19.00 Uhr im Ortsamt Leuben

 Das Bürgernetzwerk „Laubegast ist bunt“ lädt zu Vortrag und Diskussion mit der Bundestagsabgeordneten Frau Monika Lazar (Bündnis 90/Die Grünen) und Frau Petra Schickert (Kulturbüro Sachsen e.V.) am Donnerstag, den 5. Juli 2012, um 19.00 Uhr in das Ortsamt Dresden-Leuben (Hertzstraße 23) ein.


Weiterlesen »

Dokumentation

Dokumentation rechtsextremer Aktivitäten im öffentlichen Raum 

Ihre Meldung sollte Folgendes enthalten:

  • ein Foto (wenn sie eine Kamera zur Hand haben)
  • eine genaue Beschreibung des Vorfalls oder des Objektes
  • Datum
  • Ort (Stadtteil und Straße oder Straßenecke)
  • Was wurde bereits unternommen (z.B. Aufkleber entfernt, Polizei verständigt)

HINWEIS FÜR FOTOS: Auf dem Foto sollte nicht nur das Objekt erkennbar sein, sondern auch die Umgebung. Ziel der Fotos ist, zuordnen zu können, wo das Foto aufgenommen wurde. Bei Aufklebern braucht nur jede Aufkleberart nur einmal fotografiert werden und dann die Anzahl der einzelnen Motive festgehalten werden.

Senden Sie ihre Nachricht zu Dokumentationszwecken einfach an: beobachtung@laubegast-ist-bunt.de . Sie können ihre Meldung mit dem unten stehenden Formular auch gerne anonym abgeben.
Ihre Meldungen werden intern gesammelt und fließen in die jährliche Dokumentation ein. Wenn Sie eine Veröffentlichung im Internet wünschen, geben Sie uns Bescheid. Nach Prüfung auf Straffreiheit können wir dies gewährleisten.

Danke für Ihre Hilfe.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Weiterlesen »

Stand auf der Langen Nacht in Laubegast

Besuchen Sie unseren Info-Stand zur „Langen Nacht“ 2012

Am Freitag 04.05.2011 von 18.00 bis 22.00 Uhr

laden wir Sie herzlich an unseren Stand vor dem Fotogeschäft Rosenkranz in der Österreicher Straße in Laubegast ein.

Wir wollen mit den Bürgerinnen und Bürgern über ihren Stadtteil allgemein ins Gespräch kommen – und zu Aktionen für Demokratie und Toleranz motivieren. Dazu gibt es Buttons zum Selbermachen und Briefkastenaufkleber. Außerdem können Sie nochmals die Ausstellung vom letztjährigen Inselfest sehen und sich selbst ein Bild machen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung und viele anregende Gespräche.

Lange Nacht in Laubegast


Weiterlesen »

Argumentationstraining die Zweite

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen II

Am 15.12.2011 um 19.00 Uhr

Da unsere räumlichen Kapazitäten für den ersten Termin am 24.11. bereits erschöpft sind (Danke für die vielen Anmeldungen!), wird das Argumentationstraining im Dezember erneut angeboten.


Weiterlesen »